atlas-goes-peckfitz
  Motorölwechsel mit Filter
 
Als erstes die Verkleidung abbauen. Lange dünne Nuss 10mm.






Das Öl ablassen und dann den Deckel vom Ölfilter aufschrauben 8mm Nuss und abnehmen.
Auf die O-Ring Dichtung achten.
















Den Ölablass-Schrauben am Magnet sauber reinigen und wenn vorhanden einen neuen Kupferring verwenden.


Zum Öleinfüllen habe ich einen Schlauch mit Trichter versehen.
Der Schlauch passt genau in das Gewinde und wird ca 1cm eingedreht. der Trichter ist aufgeschrumpft,
daher hält er super.
So ist das ÖL Einfüllen kinderleicht,ohne zu Patzen.
Öl 3,6 Liter mit Filterwechsel, wobei nach 3,3 Litern der Motor gestartet werden muss, um das Öl an alle Stellen zu bringen und die Leitungen zu füllen.
Beim Starten,entweder den Finger in die Trichterausflussöffnung stecken oder den Ölmesstab eindrehen!
Sonst spritzt es!
Dann die restlichen 300ml einfüllen.





Danach wieder alles zusammenbauen.


Noch einmal warmlaufen lassen und nach ca 5 min Motorölkontrolle mit aufgestecktem Messstab.
ERLEDIGT.

Über das Öl wurde schon viel diskutiert, ich verwende Motorradöl 10W40 Jaso MA2
Der Filter ist ein HF 152

Gruß Hermann



 
  Es waren schon 314555 Besucher hier!
Diese Seite exsistiert seit dem 20.01.2008, Copyright by uns :-)