atlas-goes-peckfitz
  Kolbenklemmer Linhai beseitigen
 
Jetzt hat es meine Lin auch erwischt!

Mein Sohnemann hat sie geschrottet. Schuld war eindeutig Ölmangel. 
Resultat Ein kapitaler Kolbenfresser!
Da hier nichts mehr zu retten war, hab ich das Beste daraus gemacht und gleich aufgerüstet auf den großen Zylinder 170--173.
Die Ventile und die Nockenwelle sahen noch gut aus und müssen nicht ausgetauscht werden.
Aber neue Ventilschaftdichtungen, und bei der Gelegenheit auch gleich die beiden Ventile einschleifen bot sich natürlich an.

Hier der Kolben mit den zerstörten Kolbenringen


Zylinder mit eindeutigen Spuren


Die Ventile hat es glücklicherweise nicht erwischt


Ventile sind ausgebaut und der Zylinderkopf von den Anlagerungen befreit!
Das geht am besten mit dem Dremel und einer Messingbürste.
Sieht doch gleich viel besser aus.


An den Ventilen sieht man deutlich die Ölkohle-Ablagerungen. Mit dem Schaber vorsichtig den gröbsten Schmutz abkratzen (aber nicht am Ventilschaft).
Anschließend mit DremelMessingbürste den Rest entfernen.


Nach der Reinigung der Ventile erfolgt das Einschleifen mittels Einschleifpaste.
Dazu wird der Rand des Ventiltellers (dort wo das Ventil abdichtet) zunächst mit der Vorschleifpaste bestrichen und dann mit den Ventilläpper unter leichtem Druck mit oszillierender Bewegung (hin und her) der Ventilsitz bearbeitet.
Immer wieder eine Vierteldrehung versetzen und solange wiederholen, bis es passt. Dann kann mit der Nachschleifpaste die abschließende Bearbeitung erfolgen. Wenn alles matt ist am Ventil bzw. Ventilsitz, ist die Sache erledigt.
Wichtig ist das gründliche entfernen der Reste von der Schleifpaste - sonst gibt es eventuell Riefen auf dem Ventilschaft oder der Ventilführung im Zylinderkopf!


Ventile nach dem Einschleifen


Ventilsitz nach dem Einschleifen
Man sieht jetzt deutlich die grauematte Fläche


Nockenwelle und Lager sind OK.
Nach gründlicher Reinigung kommt sie wieder in den Kopf


Ebenso die beiden Ventile mit neuen Ventilschaftdichtungen. Thermostatgehäuse auch erneuert


Kolbenringe montieren
Wichtig hierbei Kolbenringe müssen in der richtigen Reihenfolge und Position montiert sein!



Neuen Kolben mit neuen BolzenSicherungsringen am Pleuel montieren - vorher gut mit Motoröl bestreichen.
Die Pfeilmarkierung am Kolben muss zur Auslaßseite zeigen!
Vor der Montage des Zylinders muss alles mit Öl bestrichen werden (Kolben-ringe & Zylinderlauffläche)


Der neue 173-er ZylinderKolben ist montiert
Fußdichtung vorher aufbringen und die beiden Passhülsen nicht vergessen!


Die Steuerkette an einem Kabelbinder oder Draht befestigen und durch den Zylinder ziehen.


Jetzt kann der Zylinderkopf mit neuer Dichtung montiert werden.
Vorher aber die untere Steuerkettenschiene einbauen.
Auch hier die beiden oberen Passhülsen nicht vergessen.


Zylinderkopf ist fertig montiert.
Von der Montage der Steuerkette Kettenspanner hab ich leider keine Fotos gemacht.
Das Thermostatgehäuse oben war auch schon ziemlich zerfressen am Anschlussstutzen, deshalb wurde es auch erneuert.


Nach der Steuerkettenmontage müssen noch die Ventile eingestellt werden. Anleitung hierfür in nächsten Bericht!

Das war es fürs erste...

Gruss Kalle

 
  Es waren schon 335702 Besucher hier!
Diese Seite exsistiert seit dem 20.01.2008, Copyright by uns :-)