atlas-goes-peckfitz
  Handprotektoren Kymco
 
Da es in den letzten Wochen kaum geregnet hat sind unsere Feld- und Planwege sehr trocken, man könnte schon fast von wüstenähnlichen Bedingungen sprechen. Das führte bei unserer letzten Ausfahrt (6 ATV) dazu, dass sämtliche Schalter und Bedienteile am Lenker meiner Kuh total zustaubten. Was dann zur Folge hatte, dass der Anlasserschalter nicht mehr bzw. nur sehr widerwillig funktionierte. Aus diesem Grund habe ich mir im Versandhaus meines Vertrauens OFFROAD-Handprotektoren mit Anbausatz bestellt.
Bin ja mal gespannt, was man zum Preis von 19,95 Euronen bekommt, ob die überhaupt passen...

Zuerst einmal, für 19,95 Euronen bekommt man schwarzes Plastik ohne Schmuckaufkleber und acht Inbusschrauben, von denen vier (die Schrauben für die Protektorbefestigung am Halter) zu lang sind.

Zum Anbauen: Auf der linken Seite gab es keinerlei Probleme, die beiden Schrauben für die Protektorbefestigung kürzen, die Einzelteile zusammenschrauben und das Ganze am Lenker montieren. Bei meiner Kuh gibt es noch die Besonderheit des Windenschalters, hier musste an der Schalterhalterung eine neue Bohrung angebracht werden und die Schalterhalterung musste gekürzt werden. Die Alternative wäre eine Daumenverlängerung gewesen. Ich hab mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, bin aber nach reiflicher Überlegung zu dem Schluss gekommen, doch lieber die Halterung zu kürzen.





So und dann ging’s los, die rechte Seite. Umtausch war nicht mehr weil: Schrauben gekürzt, <hier kommt jetzt das SCH-Wort>. Erstes Problem: der Abstand zwischen Gashebelhalterung und Bremshebelhalterung war zu gering, damit reichte der Platz für die Lenkerbefestigung der Protektorhalterung nicht aus. Das Versetzen der Bedienteile ist nicht möglich, da beide Teile fest auf dem Lenker fixiert sind. Was bleibt ist das Abfeilen bzw. Anpassen der Protektorhalterung. Nach getan’er Feilarbeit passte die Halterung zwar zwischen die Bedienteile (zweites Problem) aber nicht mehr vor die Arretierung des Bremshebels. Das einzige was jetzt noch blieb war der Einsatz der Heißluftpistole und mit viel biegen, ziehen und drücken hab ich es so hinbekommen, dass sich die Protektorhalterung und die Arretierung nicht mehr in die Quere kommen. Danach noch zwei Inbusschrauben kürzen das Ganze verschrauben und fertig. Ob die Protektoren jetzt wirklich den Staub von den Bedienteilen fern halten wird die nächste Ausfahrt zeigen.






ein Bericht von Papamazi (Andreas)

 
  Es waren schon 314555 Besucher hier!
Diese Seite exsistiert seit dem 20.01.2008, Copyright by uns :-)