atlas-goes-peckfitz
  Linhai260-300 Ventile einstellen
 
Zum Prüfen und Einstellen des Ventilspiels muss die vordere Verkleidung und die Seitenverkleidung entfernt werden.
Außerdem noch der Tank. Dann kanns aber losgehen.


Wichtig!!!
Das Ventilspiel sollte bei kaltem Motor und Raumtemperatur eingestellt werden.
Bei Messung oder Einstellung des Ventilspiels muß der Kolben im oberen Totpunkt (OT) des Verdichtungstakts stehen.

Ventilspiel (kalt)
Einlaßventil 0,08 – 0,12 mm
Auslaßventil 0,16 – 0,20 mm

Warungsintervall: Alle 100 Std. bzw. 12 Monate überpüfen

Zum Messen des Ventilspiels wird eine Fühlblattlehre benötigt.
Außerdem sollte man die zwei O-Ringe für die Ventildeckel besorgen (Nr.22412 O-RING 57.5x2.3)

Nachdem die Verkleidungen und der Tank entfernt sind, werden die beiden Ventildeckel abgenommen. Der obere (Einlaßventil) ist mit zwei Schrauben befestigt.
Der untere Deckel vom Auslaßventil hat dagegen drei Schrauben als Sicherung, somit besteht auch keine Verwechslungsgefahr!
Achtung!!!
Beim Abnehmen des unteren Ventildeckels tritt etwas Öl aus, deshalb Lappen oder Auffanggefäß drunterlegen.

Blick von oben auf das Einlaßventil


Damit man die Ventile eintellen kann, muss erst der Kolben auf den oberen Totpunkt (OT) gebracht werden. Dazu entfernt man die Abdeckung vom Variator,
um anschließend mithilfe der Lüfterscheibe den Kolben auf OT zu drehen. Außerdem muss noch die Zündkerze und Schwugradabdeckschraube (über dem Ölmeßstab) entfernt werden.
Die Lüfterscheibe gegen den Uhrzeigersinn drehen. Wenn sich der Kolben im oberen Totpunkt (OT) befindet, die Markierung des Rotors auf die Kurbelgehäuse-
Markierung ausrichten. Jetzt sollten beide Kipphebel locker sein bzw. Spiel spürbar sein!

Das Lüfterrad der Vario


Die Schwungradabdeckschraube




Achtung!!! Es gibt zwei Markierungen auf der Schwungscheibe
Die richtige sieht aus wie ein Dreieck/Pfeil!
Bei den zwei Strichen steht der Kolben nicht auf OT!

Die beiden Markierungen (Pfeil und Striche)





Arbeitsschritte:
Das Ventilspiel mit einer Fühlerlehre messen.

Messen am Einlaßventil (oben)


Messung am Auslaßventil (unten)



Sind die Werte nicht im Sollbereich, dann Spiel einstellen!

Arbeitsschritte:
Die Kontermutter lösen.
Den Einsteller verdrehen, bis das vorgeschriebene Spiel erreicht ist.
Hineindrehen Ventilspiel wird kleiner
Herausdrehen Ventilspiel wird größer


Den Einsteller gegen Verdrehen sichern und die Kontermutter festziehen.
Das Ventilspiel nochmals messen.
Entspricht die Messung nicht dem Sollwert, müssen die oben beschriebenen Arbeitsschritte wiederholt werden,
bis das vorgeschriebene Ventilspiel erreicht ist.

Nach Abschluss der Einstellarbeiten werden die beiden Ventildeckel wieder montiert.
Vorher jedoch die beiden O-Ringe entfernen und Ventildeckel/Nut reinigen, neue Dichtungen einsetzen und Deckel montieren.
Dann Schwungradabdeckschraube und Zündkerze einschrauben und festziehen!

Anzugsmoment
Ventildeckelschrauben 10 Nm
Zündkerze 18 Nm

Ventildeckel mit O-Ringen




Zum Schluss die Abdeckung der Vario einbauen, Tank einbauen und Verkleidungsteile wieder befestigen.
Probelauf durchführen - fertig!


 
  Es waren schon 316451 Besucher hier!
Diese Seite exsistiert seit dem 20.01.2008, Copyright by uns :-)