atlas-goes-peckfitz
  Schaltung hakelt beim schalten
 
Es kommt immer mal wieder vor, dass sich bei verschiedenen Fahrzeugen die Gänge immer schwerer einlegen lassen.
Grund dafür ist in den meisten Fällen die Sperrklinke.

Diese Klinke erzwingt einen vollständigen Stillstand des Fahrzeuges. Durch Betätigen des Fußbremshebels wird über einenBowdenzug die Sperrklinke betätigt, die wiederum den Schalthebel zum Wechseln des Ganges freigibt.

Der Pfeil zeigt den Einbauort der Sperrklinke

Ist diese Sperrklinke nicht 100%-ig justiert, wird der Ganghebel nicht komplett freigegeben und der Gang kann nicht gewechselt werden.
Viel passiert das in den ungünstigen Momenten, wenn das Fahrzeug verschränkt im Gelände ist.

Um diese Klinke auszubauen benötigt man einen 12-er Maulschlüssel und eine 10-er Nuss.

Wie auf dem Bild zu sehen, wird mit dem Maulschlüssel die Sperrklinke aus der Schaltkulisse geschraubt.

Nach dem Ausschrauben zieht man die Klinke nach innen herraus.

Schaltkulisse mit entfernter Sperrklinke

Den Bowdenzug, an der die Sperrklinke befestigt ist, geht hinter einer Verkleidung unter dem rechten Kotflügel.

Dafür benötigt man nun die 10-er Nuss. Die beiden Schrauben aus der Verkleidung schrauben, und den Bowdenzug aus dem Bremspedal aushaken. Den Bowdenzug vollständig aus dem Fahrzeug entfernen und die Verkleidung wieder anschrauben.

 Vorsicht!
Ab jetzt ist es möglich auch wärend der Fahrt zu schalten. Dieses BITTE nich versuchen. Getriebeschäden wären die Folge! Deshalb IMMER anhalten zum schalten!


 
  Es waren schon 316453 Besucher hier!
Diese Seite exsistiert seit dem 20.01.2008, Copyright by uns :-)