atlas-goes-peckfitz
  Slider Einbau
 

Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte...

An Werkzeug braucht ihr eine 8er, eine 10er und ne 32er Nuss, ne Knarre, einen Kreuzschraubendreher, einen Schlagschrauber, eine Drahtbürste und etwas Loctite.
Los geht's
 

Als erstes natürlich den Variodeckel abgeschraubt.
Schön vorsichtig abnehmen! Da ist ne Dichtung verbaut. Nicht kaputt machen!
 

Hier seht ihr ganz deutlich die 32er Mutter die ihr mit dem Schlagschrauber lösen müßt.


Ab ist sie.


Die Vario lässt sich jetzt ganz einfach abziehen.


Ab damit auf den Werkstattwagen und die Druckplatte runter genommen.
Aah, schöne schwarze Rollen... aber nicht mehr lange.
 
 
Eine nach der anderen wird gegen die Slider getauscht bis...


...alle gewechselt sind.
Achtet auf die Einbaulage der Slider!


So, die Druckplatte drauf...


...und ab damit zurück auf die Welle.
Noch schön das Gewinde und die Mutter gereinigt.


Bei der Mutter bitte auf die Einbaurichtung achten!
Die Seite wo das Gewinde etwas tiefer beginnt kommt Richtung Druckplatte.


Noch etwas Loctite an die Mutter und rauf damit.
Schön mit dem Schlagschrauber anziehen.


Klar, das sieht dann so aus.


Jetzt kommt der Variodeckel wieder drauf.
Schön vorsichtig, damit die Dichtung nicht kaputt geht.
 

Alle Schrauben wieder rein. Denkt dran, nach fest kommt lose!
Haben Fertig

Der ganze Spaß hat mit fotografieren etwa 20 Minuten gedauert.
Achso, einen Kaffee hab ich nebenbei auch noch getrunken. 


Zu merken sind die 22gramm Slider im Anzug so gut wie garnicht.
Schade, das war gezahltes Lehrgeld.
25gramm Slider hingegen fahren sich wie die originalen Rollen.
Der Einbau von neuen Variorollen funktioniert nach dem selben Prinzip.

 
  Es waren schon 317997 Besucher hier!
Diese Seite exsistiert seit dem 20.01.2008, Copyright by uns :-)